Mit der “BVG-Rente als Serviceabonnment” in Final von Wunsch-Schlosss 2021

Seit 2015 organisieren die Stiftung StrategieDialog21 (SD21) und der Swiss Venture Club (SVC) einen nationalen Ideenwettbewerb und setzen damit ein Zeichen für Innovation, Pioniergeist und für ein starkes Unternehmertum in der Schweiz. In diesem Jahr riefen sie zu Lösungen für eine unserer dringendsten Herausforderungen auf: unsere Vorsorge.

Wir vom Verein Faire Vorsorge haben unsere zahlreichen Vorschläge zur AHV und zur Revision des BVG eingereicht und wurden von der Jury in den Final der 10 besten Vorschläge (aus 75 Vorschlägen insgesamt) ausgewählt. So konnte Erich Wintsch in einer 5 minütigen Präsentation den Vorschlag «Die BVG-Rente als Serviceabonnement»  präsentieren. Der Vorschlag wurde leider nicht zum Sieger erkürt, nichts desto trotz konnten wir uns einem breiteren Publikum bekanntmachen. Wir werden diesen Anlass auch nutzen, um unswer Netzwerk weiter auszubauen und versuchen mit einzelnen anderen Finalisten, mit in ähnlicher Richtung gehenden Vorschlägen, zusammenzuspannen.

Unter dem folgenden Link können Sie sich die ganze Veranstaltung, welche auf Livestream gesendet wurde, anschauen. Wem’s zu langsam geht, kann bis zur Präsentation von Erich vorwärtsscrollen.

https://www.wunsch-schloss.ch/de/

 

Nesletter Nr. 6

Hier finden Sie unseren Newsletter Nr. 6

Newsletter Nr. 6

Eine kleine Lesehilfe für den Vorsorgeausweis

In der NZZ vom 1. Februar 2021 ist ein guter Artikel zum besseren Verständnis des Vorsorgeausweises in der beruflichen Vorsorge erschienen. Für alle, welche in der Erwerbsphase sind, eine hilfreiche Unterstützung zum Lesen eines Vorsorgeausweises.

Hier gehts zum Artikel

Newsletter Nr. 5

Hier finden Sie unseren letzten Newsletter.

Newsletter Nr. 5

Zwei Reformetappen notwendig – Artikel in der FuW vom 12.9.2020

In der Beilage “Vorsorge” der Finanz und Wirtschaft vom 12.9.2020 konnten wir einen Artikel zu unseren Reformvorschlägen für das BVG beisteuern. Leider haben sich durch die Redaktion des Artikels bei den Grafiken zwei ärgerliche und störende Fehler eingeschlichen. Die Tabelle, wo wir den Faktor 5,7 vom den Sparbeitrag der Arbeitgeber zwischen den tiefsten zu den höchsten Bruttolöhnen herleiten, fehlt vollständig. Auch die Grafik “Rentenverlauf mit und ohne Dividende” ist falsch und sagt ohne Angabe des massgeblichen Alterskapitals nicht viel aus. Wir legen neben dem Artikel die fehlende Tabelle und die richtige Grafik bei.

FuW_Vorsorge_2020_FaireVorsorge_Seite10

Tabelle und Grafik

NZZ am Sonntag: “Pensionskassen: Singles zahlen für Verheiratete”

In der NZZ am Sonntag vom 3 Mai 2020 schreibt Albert Steck über die Hinterlassenen-Leistungen im BVG. Er kommt zum Schluss, dass Alleinstehende, obwohl sie für die Pensionskassen tiefere Kosten verursachen, nicht von einer besseren Rente profitieren. Wir kommen in unserem Reformkonzept für das BVG zum selben Schluss und schlagen deshalb vor, die Hinterlassenen-Leistungen durch ein Vorsorgesplitting zu ersetzen.

Seiten_24_25_NZZ_am_Sonntag_2020-05-03-1